Die Kehrwoche – Tipps und Tricks für Vermieter

posted in: Uncategorized | 0

Die umgangssprachlich genannte schwäbische Kehrwoche oder korrekterweise württembergische Kehrwoche entstand als Resultat von einer Vielzahl an Ende des 15.Jahrhunderts in Württemberg erlassenen Beschlüssen, mit dem Ziel die Ordnung und Sauberkeit im häuslichen Umfeld zu gewährleisten.

Für gewöhnlich ist in Württemberg im Mietvertrag festgelegt, welche Mietpartei wann den Gehweg und das Treppenhaus zu säuber und den Winterdienst zu übernehmen hat. Dazu hat sich bis heute ein Schild mit der Aufschrift „Kehrwoche“ durchgesetzt, welches dem Mieter an oder neben die Türe Hiergehängt wird, welcher an der Reihe ist seiner Pflicht nachzukommen.

In vom Vermieter formulierten Mietverträgen, verpflichten sich Mieter daher bei Abschluss des Mietvertrages dazu, in regelmäßigen Abständen, das Treppenhaus, die Straße vor dem Haus und die Gehwege zu säubern und im Winter die Schneeräumung durchzuführen.

Verstöße gegen diese Pflichten, können in Ausnahmefällen sogar zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund führen.